Schul- und Hausordnung2017-12-29T13:27:03+00:00

SCHULORDNUNG

In unserer Schule treffen sich jeden Tag viele Kinder. Damit sich hier alle wohlfühlen, wollen wir aufeinander Rücksicht nehmen. Deshalb vereinbaren wir folgende Schulordnung – an welche sich alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule halten müssen!

Diese Regeln werden von allen Aufsichtspersonen (Lehrer, Erzieher, Jugendbetreuer, Schulsozialarbeit und Pausenengel) eingefordert. Die Schülerinnen und Schüler müssen auf deren Anweisungen hören.

ALLGEMEINE UMGANGSFORMEN

  • Wir sorgen für ein freundliches und höfliches Miteinander.

    • Wir sind höflich und grüßen einander.
    • Wir achten auf die Anderen und vermeiden Unfälle.
    • Wir schließen niemanden aus der Gemeinschaft aus.
  • Wir verletzen niemanden durch Ausdrücke und Gewalt.

    • Wir beleidigen niemanden durch verletzende Worte.
    • Wir beschimpfen und beschuldigen niemanden.
    • Wir schreien, drängeln und stoßen nicht.
    • Wir schlagen, kicken und beißen nicht.
    • Wir binden niemanden fest und tun niemandem weh.
  • Wir halten uns an die STOPP-REGELN!

    • Wenn mich jemand ärgert, sage ich: „STOPP“
    • Wenn der andere „STOPP“ sagt, höre ich auf.
  • Wir lösen Streit gewaltfrei.

    • Wir lösen Streitigkeiten und Probleme mit Köpfchen.
    • Wenn wir es alleine nicht schaffen, holen wir einen Erwachsenen oder einen Pausenengel zu Hilfe.

SCHULHOF-REGELN

Mit den Schülerinnen und Schülern muss hierzu besprochen werden: WO SIND DIE GRENZEN DES SCHULGELÄNDES?

Allgemein:

  • Wir gehen alle in der großen Pause auf den Schulhof und verlassen diesen nicht.
  • Wir werfen nicht mit Steinen, Stöcken oder Schneebällen.
  • Wir dürfen nicht ins Schulhaus, es sein denn ich muss aufs Klo.

Grünes Klassenzimmer:

  • Das grüne Klassenzimmer ist die „ruhige Ecke“ des Schulhofes.
  • Wir sind leise im grünen Klassenzimmer: hier sitzen wir, unterhalten uns, essen und trinken, lesen ein Buch und genießen die Pause in Ruhe.

Sauberkeit und Ordnung:

  • Wir halten das Schulgelände sauber und werfen den Abfall in die Mülleimer.
  • Wir achten auf die Spielsachen und räumen alle Spielsachen wieder auf.

Fahrzeuge:

  • Wir dürfen keine Heelys, Roller, Skateboards und Longboards auf dem Schulhof und im Schulgebäude benützen.
  • Wir schieben das Fahrrad auf dem Schulhof, stellen es in den Fahrradständer (dieser ist kein Klettergerüst) und wir kommen erst mit dem Fahrrad zur Schule wenn wir die Fahrradprüfung bestanden haben.

Sicherheit und Rücksicht:

  • Wir nehmen Rücksicht aufeinander und vermeiden Unfälle.
  • Wir spielen maximal mit zwei Bällen Fußball (= 2 Mannschaften) und unterbrechen um 13.00 Uhr das Spiel für zehn Minuten, damit niemand verletzt wird.
  • Wir gehen nicht barfuß auf dem Schulgelände.

Wetterbedingte Regeln:

  • Wir ziehen eine Jacke an, wenn wir raus gehen und es draußen kalt ist.
  • Wir spielen bei starkem Regen nur draußen unter dem Dach.
  • Wir spielen bei Regen, Schnee und Glätte kein Fußball und klettern nicht auf den Klettergerüsten.
  • Wir gehen bei Regen, Schnee und Glätte nicht auf die Matten unter den Gerüsten und nicht auf das Holzpodest vor der Mensa.

KLETTERGERÜSTE (Spinne, Reckstangen, Mikado, …):

  • Wir nehmen keine Pferdeleine, Springseile, Fahrradhelm oder andere Gegenstände mit auf die Klettergerüste.
  • Wir balancieren nicht auf den Reckstangen, springen nicht von den Stangen herunter und binden keine Seile als Schaukel daran.
  • Klässler gehen erst nach Erhalt des „Kletterspinnenführerscheins“ auf die Kletterspinne.

SCHULHAUS-REGELN

  • Wir rennen nicht im Schulhaus und sind leise.
  • Wir halten das Schulhaus sauber.
  • Wir achten besonders in den Toiletten auf Sauberkeit.
    • Wir verschwenden weder Papier noch Wasser.
    • Wir verstopfen die Toiletten nicht.
    • Wir spielen nicht in den Räumen der Toiletten.

UNTERRICHTS-REGELN

Die Regeln für den Unterricht legt jede Lehrerin/ jeder Lehrer für seine Klasse fest.

MENSA-REGELN

  • Wir hören auf die Anweisungen der Erwachsenen in der Mensa.
  • Wir verhalten uns in der Mensa leise, rennen nicht und stellen uns geduldig an der Warteschlange hinten an.
    • Wir schubsen und drängeln nicht in der Warteschlange.
    • Wir lassen niemanden in der Warteschlange vor.
    • Wir schreien nicht und rennen nicht in der Mensa herum.
  • Wir spielen nicht mit dem Essen und lassen andere Kinder in Ruhe und stören sie nicht beim Essen.
    • Wir essen ordentlich und lassen die Teller von anderen Kindern in Ruhr.
  • Wir verlassen unseren Platz ordentlich.
    • Wir hinterlassen unseren Platz sauber.
    • Wir schieben beim Aufstehen den Stuhl an den Platz.
  • Die besprochenen Regeln halte ich ein.
  • Wenn ich mich nicht an die Regeln halte, werde ich an einen anderen Tisch gesetzt oder bei der/bei dem Klassenlehrer/in gemeldet.
  • Wir achten auf Ordnung an der Garderobe.

MITTAGSBAND-REGELN

Die Lehrer/innen, die in der letzten Vormittagsstunde unterrichten, sollten regelmäßig mit den Kindern klären, wer wohin nach dem Unterricht geht. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn nachmittags Unterricht ausfällt.

  • Jedes Kind, das über Mittag dableibt, muss nach dem Unterricht in die Mensa.
    • Die Klassen 1 und 2 von 12.10 bis 12.30 Uhr
    • Die Klassen 3 und 4 von 13.00 bis 13.15 Uhr
    • In dieser Zeit wird die Ampel in der Mesa auf „rot“ gestellt.

Achtung: Das KM erlaubt ausdrücklich, dass Ganztags-Kinder in der Mittagspause zum Mittagessen nach Hause gehen dürfen (die Aufsichtspflicht geht auf die Eltern über!) Wichtig für uns ist, dass uns dies mitgeteilt wird.

  • Jede Klasse erhält eine Plastikkiste, die nach dem Unterricht im überdachten Bereich auf dem Pausenhof aufgestellt wird.
    • Für diese Kiste sollen zwei Ganztagskinder aus jeder Klasse (KA-Lehrer bestimmt) verantwortlich sein.
    • In die Kiste kommt dann bitte vor der Mittagspause das Trinken, Vesper und der Turnbeutel mit Schläppchen/Turnschuhe hinein.
    • Zwei Schüler nehmen dann die Kiste mit nach draußen und stellen sie an der Wand unter dem Dach ab.
    • Um 13.55 Uhr sollen dann bitte die zwei Kinder die Kiste wieder mit ins Klassenzimmer zurück nehmen.
    • Wer vergisst seine Sachen in die Kiste zu legen, darf später nicht mehr ins Schulhaus gehen um etwas zu holen.
  • Jugendbegleiterinnen verteilen vor der Pause zusätzliche Mülleimer auf dem Schulhof und stellen sie nach der Pause wieder in das Schulhaus zurück.
  • Wir ziehen alle bevor wir in die Pause gehen unsere Jacken an oder legen diese in die Kiste, denn auch diese darf später nicht mehr aus der Schule geholt werden.
  • Wir müssen im Spielzimmer, Ruheraum und in der Turnhalle Schläppchen oder Hallenturnschuhe anziehen.
  • Unsere Jacken und Turnbeutel hängen wir an die Garderobe und achten darauf, dass wir nichts von Anderen herunterschmeißen! (Garderobe Mensa? Oder Schule?)
  • Wir achten auf die Spielsachen aus dem Bollerwagen und räumen alle Spielsachen wieder auf. Der Bollerwagen hat einen festen Platz auf dem Schulhof
  • Wir werfen unseren Müll in die Mülleimer.

REGELVERSTOSS

  • GELBE und ROTE KARTEN gibt es bei Regelverstößen.
    • Eintrag ins ROTE-BUCH!
      • Die Betreuer tragen bitte in das ROTE-BUCH (es wird im Mittagsband auf der Vitrine mit den gelben/roten Karten liegen) den Namen und den Regelverstoß ein.
    • Regeln der Schulordnung abschreiben (erhält Lehrer)!
      • Sobald man eine rote Karte erhalten hat, muss man in den Ruheraum und dort die Regel aus der Schulordnung abschreiben, gegen die man verstoßen hat. (Erstklässler bekommen eine andere Aufgabe.)
    • Rote Karte bedeutet, dass mein Klassenlehrer informiert wird.
      • Die abgeschriebenen Regelverstöße werden dem Klassenlehrer übergeben und der Lehrer entscheidet ob die Eltern informiert werden.

    Wir wünschen allen Kindern an der Neubergschule eine schöne und friedliche Schulzeit.

Stand 02.11.2016 Hirschfeld