Herzlich willkommen,

liebe Eltern und liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage

Stand: Donnerstag, 24.6.2021

Öffnung nach den Pfingstferien 

Wir freuen uns sehr! Am 2.6.2021 hat das Landratsamt Heilbronn offiziell festgestellt, dass im Landkreis Heilbronn seit fünf Tagen in Folge der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz bei weniger als 50 liegt. Laut Corona-Verordnung des Landes vom 13.5.2021 und laut „Stufenplan für sichere Öffnungsschritte ab 14.5.2021“ (Stufenplan ab 14.5.21) dürfen Grundschulen im Präsenzbetrieb ohne Abstandsgebot öffnen

Die Corona Verordnung Schule vom 4.6.2021: CoronaVO Schule, 4.6.21

Der aktuelle Inzidenzwert im Landkreis Heilbronn beträgt 12,2 (Stand: 24.6.2021, Quelle: RKI). 

Das Landratsamt Heilbronn hat „grünes Licht“ für den „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ gegeben. Das Abstandsgebot in der Grundschule wird aufgehoben. Die Testpflicht (bitte denken Sie ggf. an die Einverständniserklärung!) bleibt jedoch bestehen, ebenso die Maskenpflicht.

Informationen zur Notbetreuung – die wir hoffentlich nicht mehr benötigen – finden Sie unter dem Reiter „Rund um Corona“.

Präsenzunterricht   

In der ersten Woche nach den Pfingstferien (7.6. – 11.6.2021) haben wir die Kinder überwiegend in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht von 8.35 Uhr – 12.10 Uhr unterrichtet. 

Seit dem 14.6.2021 unterrichten wir (hoffentlich bis zu den Sommerferien) alle Fächer nach Stundenplan, also auch Sport und Musik (ohne Singen).  Auch der türkische muttersprachliche Unterricht findet wieder parallel zum Religionsunterricht statt.

Die Kinder, die zum „Ganztagsbetrieb mit zusätzlicher Betreuung unter Pandemiebedingungen“ angemeldet sind, werden betreut. Sie wissen nicht mehr, ob oder wann Ihr Kind angemeldet ist? Im Zweifel bitte bei Frau Hirschfeld oder im Sekretariat nachfragen!

+ + + Maskenpflicht wird ab 21.6.2021 gelockert + + + 

Bei einer Unterschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 35 und wenn es an der jeweiligen Schule in den vergangenen zwei Wochen keinen mittels PCR-Test positiv getesteten Fall gab, entfällt die Maskenpflicht ab dem 21.6.2021 in den Unterrichtsräumen, gab die Landesregierung am 17.6.2021 bekannt. Kultusministerin Schopper sagt dazu: „Angesichts der niedrigen Inzidenz und der Absicherung über die Testpflicht nehmen wir den Schülerinnen und Schülern eine Belastung.“ MD-Schreiben – Maskenpflicht an Schulen und ergänzende Hinweise, 18.6.21

Diese Kriterien treffen auf die Neubergschule zu. Außerhalb der Unterrichtsräume (Flure, Eingangsbereich, Toiletten) bleibt die Maskenpflicht im Schulgebäude aber weiterhin bestehen. 

Testpflicht

Nach wie vor gilt auch für die Teilnahme am Präsenzunterricht die Testung als Zugangsvoraussetzung. Nur Kinder, die zweimal wöchentlich getestet werden, dürfen am Schulbetrieb teilnehmen. Diese Vorgabe ist unabhängig von der Inzidenz. Kurz auf den Punkt gebracht: Ohne Tests keine Teilnahme am Unterricht und an der Notbetreuung! Denken Sie also daran, Ihrem Kind die Einverständniserklärung (Einverständniserklärung Schnelltests ab 19.4.21) mitzugeben. Wir dürfen Ihr Kind sonst nicht unterrichten und müssen es nach Hause in den Fernunterricht schicken.

Einige wichtige Hinweise und Klarstellungen zu den Selbsttests:

  • Ab dem 19.4.2021 müssen die neuen Einverständniserklärungen (Einverständniserklärung Schnelltests ab 19.4.21) verbindlich ausgefüllt und abgegeben werden. Für die Eltern, die die Erklärung nicht selbst ausdrucken können, können an der Schule Kopien abgeholt werden.
  • Die Terminologie „Schnelltest“ (so hieß es bisher) bzw. „Selbsttest“ sorgt immer wieder für Verwirrung. Es handelt sich um nasale Schnelltests (SARS-CoV-2 Rapid Antigen-Test, umgangssprachlich „Nasenkitzler“), die von den Kindern selbst unter Aufsicht einer Lehrkraft und unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt werden. Die Kinder führen selbst an sich einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) durch. Die Probeentnahme ist dadurch auch von jüngeren Kindern sicher, schmerzfrei und bequem selbstständig durchzuführen. 
  • Die Tests werden jeweils montags und donnerstags an der Schule durchgeführt.

Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept ist unverändert. Wir haben nach wie vor für jede Klassenstufe getrennte Wartebereiche auf dem Pausenhof. Auch in den Großen Pausen halten sich die Kinder weiterhin nur innerhalb ihrer Klassenstufe auf. Die Wege im Schulhaus in die Klassenzimmer sind ebenfalls vorgegeben. Außerdem lüften wir regelmäßig. Für den Sportbetrieb gibt es ein ausgearbeitetes Hygienekonzept der Stadt: Hygienekonzept Stadt Neckarsulm über Nutzung städtischen Sportanlagen, 10.6.21

Rund um Corona

Unter dem Reiter „Rund um Corona“ finden Sie Informationen zu den Themen Eckpunkte für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs an der Neubergschule vom 22.2.-12.3.2021, Schnelltests, NotbetreuungFernunterricht (mit Stellungnahmen des Elternbeirats und der Schulleitung), Präsenzunterricht (15.3.2021 – 30.3.2021), QuarantäneUmsetzung der HygieneverordnungPandemiestufe 3 und Corona-Hotlines.

Bleiben Sie gesund!

Sperrung der Wehrbrücke

Aufgrund einiger Eckpunkte (Verlängerung der Sperrung der Autobahnanschlussstelle HN/NSU bis 10.6.2021) ist die Wehrbrücke ab dem 11.6.2021 für LKW gesperrt. Hier weitere Informationen:

Pressemitteilung Sperrung Wehr- und Kanalbrücke Neckarsulm, 2.6.21

Wehrbrücke Elterninformation, 2.6.21

Schulanfänger im Schuljahr 2021/22

Die Schulanmeldung fand in diesem Jahr am 3. und 4. März 2021 statt. Wichtige Informationen für die Eltern unserer neuen Erstklässler finden Sie unter dem Reiter „Informationen für Eltern und Kinder“ unter „Einschulung“ und „Tipps für Eltern“.

Chips für die Mensa 

Wenn Sie für Ihr Kind Chips für die Mensa kaufen wollen (Leihgebühr 5 Euro), können Sie die Chips gerne nach vorheriger telefonischer Absprache bei Frau Schmidt im Sekretariat abholen.

Zu Fuß zur Neubergschule

Hinweise zu unserer Aktion „Zu Fuß zur Neubergschule“ siehe unter „Infos für Eltern und Kinder“. Aktuell dürfen wir wegen des Durchmischungsverbots nicht in klassenübergreifenden Gruppen zur Schule laufen. Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Aktion? Kontaktadresse: Elternhaltestelle@gmail.com

Schulfest 50 Jahre Neubergschule

Ursprünglich wollten wir im Jubiläumsjahr der Stadt Neckarsulm am 25.6.2021, mit einem großen Schulfest „50 Jahre Neubergschule“ feiern. Da wir allerdings kein „Fest unter Pandemiebedingungen“ feiern wollen, verlegen wir das Fest auf Freitag, den 24. Juni 2022. Wir freuen uns jetzt schon auf ein tolles Fest „50 Jahre+“!  

Unser pädagogisches Leitbild

An der Neubergschule wollen wir Bildung, Wissen und Erziehung vermitteln.
Wir fördern und fordern die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit, wobei wir die unterschiedlichen Begabungen berücksichtigen.
Wir sind Teil einer Gemeinschaft. Deshalb respektieren wir uns gegenseitig und gehen vertrauensvoll und gewaltfrei miteinander um.

Profile der Neubergschule

  • Leitbild der Neubergschule
  • Ganztagsschule in Wahlform
  • Ergänzende Betreuung („Kernzeitbetreuung“)
  • Schulsozialarbeit
  • Pausenengel
  • Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst Heilbronn
  • Schwerpunkt Sprachförderung („VKL“)
  • Sprachförderung mit Lehrkräften der „aim“ Heilbronn (in allen Klassen)
  • 12 Jahre Wahrnehmungsförderung für Kinder der Klassen 1 und 2 (bis Juli 2019)
  • Kurse für lese- und/oder rechtschreibschwache Kinder (LRS) sowie für rechenschwache Kinder (Dyskalkulie)
  • Ehrenamtliches Lesepaten-Projekt (vor allem für Kinder der Klassenstufe 2)

Profile der Neubergschule

  • Hector-Kinderakademie (bis Juli 2015)
  • Forscherlabor
  • Methodenhaus
  • Pädagogische Abende
  • 3 Jahre Samstagsschule (bis Juli 2012)
  • Beratung „Hochbegabung“
  • Beratung „ADH/S“
  • Kooperation mit der Astrid-Lindgren-Schule
  • Singen–Bewegen–Sprechen „SBS“ in den Klassen 1 und 2 (bis 31.7.2018)
  • Kooperation mit der Mediathek Neckarsulm
  • Kooperation mit der Volkshochschule Neckarsulm
  • Kooperation mit der Neckarsulmer Sportunion (FSJ)
  • Türkischer muttersprachlicher Unterricht (für Kl. 2 – 4)

Wir sind offen für Inklusion. Einige Kinder haben wir bereits „inklusiv“ bzw. „integrativ“ beschult.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Rektor Hans Peter Brugger