Herzlich Willkommen,

liebe Eltern und liebe Besucher*innen unserer Homepage

Aktueller Stand: Donnerstag, 6.8.2020

Sommerferien! Am 29.7.2020 haben wir unsere Viertklässler, die uns über die Jahre ans Herz gewachsen sind, mit einem „Spalier unter Pandemiebedingungen“ auf dem Schulhof verabschiedet. Macht es gut, liebe Kinder – alles Gute für euch!

Euch und allen anderen wünschen wir erholsame und gesunde Sommerferien!

Natürlich wollen Sie wissen, wie es im nächsten Schuljahr weitergeht. Viele Vorgaben für den Schul- und Betreuungsbetrieb sind von Landesseite noch nicht abschließend geklärt, die aktuelle „Corona-Verordnung Schule“ tritt mit Ende der Sommerferien außer Kraft. Eventuelle Regelungsänderungen müssen nach Bekanntgabe ggfs. noch umgesetzt werden. Aufgrund dieser Beschränkungen wird es auch nach den Sommerferien keinen Schul- bzw. Ganztagsschulbetrieb und Betreuungsbetrieb wie „vor Corona“ geben können. Es ist jetzt schon klar, dass leider nicht alle Bedarfe der für den Ganztagsschulbetrieb und die ergänzende Betreuung angemeldeten Kinder gedeckt werden können. Lesen Sie dazu bitte die Informationen, die ich unter „Zusätzliche Betreuung unter Pandemiebedingungen im Schuljahr 2020/21“ sowie unter „Wie geht es weiter? Regelschulbetrieb unter Pandemiebedingungen“ eingestellt habe. Weitere ausführliche Informationen können sie dem Elternbrief der Stadt entnehmen: Elterninformation Grundschulen, Schuljahr 20-21, 27.7.20

„Zusätzliche Betreuung unter Pandemiebedingungen“ in den Sommerferien

„Lernbrücken“

Das Land Baden-Württemberg bietet in den letzten beiden Ferienwochen (31.08-11.09.2020) das Lern- und Förderprogramm „Lernbrücken“ zur Förderung von Schülerinnen und Schülern an, die durch die aufgrund der Corona-Pandemie erfolgten Schulschließungen Wissenslücken haben. Auch an der Neubergschule bieten wir dieses Förderprogramm an, und zwar für insgesamt 16 Kinder der Neubergschule und 10 Kinder der Johannes-Häußler-Schule. Mit der Empfehlung durch die beiden Schulen ist die Teilnahme für die Schülerin oder den Schüler pädagogisch erforderlich und verbindlich eingeplant. Die Kurse finden in der letzten und in der vorletzten Ferienwoche jeweils am Vormittag statt. Die Lerneinheiten (mit Schwerpunkt auf Lesen, Schreiben, Rechnen) umfassen 4 x 45 Minuten mit einer Pause von 30 Minuten.

„Zusätzliche Betreuung unter Pandemiebedingungen“ im Schuljahr 2020/21

Wie im Elternbrief vom 27.07.2020 angekündigt, wird es im neuen Schuljahr keinen Ganztagsschulbetrieb, wie er seither angeboten wurde, geben können. Insbesondere muss eine Durchmischung der Klassen bzw. Gruppen zum Schutz der Gesundheit möglichst vermieden werden. Es muss alles in allem insgesamt neu geplant werden. Bereits vorliegende Anmeldungen sowohl für die Ganztagsschule als auch für die ergänzende Betreuung können daher leider nicht berücksichtigt werden.

Um Ihnen vor dem Hintergrund der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für das neue Schuljahr trotz allem bestmögliche Verlässlichkeit und Planbarkeit geben zu können, füllt die Stadt Neckarsulm – wofür wir sehr dankbar sind! – mit städtischem Personal und Jugendbegleiter/innen die Betreuungs-Lücken am Nachmittag. Dank dieser städtischen Unterstützung kann das bisherige Zeitfenster der Ganztagsschule: Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr sichergestellt werden. Für dieses Zeitfenster des bisher schulisch getragenen (entgeltfreien) Ganztagsangebotes fallen folgerichtig keine Entgelte an. Auch für dieses großzügige Entgegenkommen danken wir unserem Schulträger sehr herzlich.

Die ergänzende städtische Betreuung kann täglich ab 7.00 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn und an Nicht-Ganztagsschultagen (Mittwoch und Freitag) nach Unterrichtsende ebenfalls bis 15.30 Uhr angeboten werden. Für diese freiwillige Betreuung werden Entgelte auf Grundlage der „Entgeltordnung für die ergänzenden Betreuungsangebote an Neckarsulmer Grundschulen“ erhoben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass durch den Einsatz der städtischen Betreuungskräfte im Zeitfenster der Ganztagsschule darüber hinaus keine weitere Betreuung bis 17.00 Uhr angeboten werden kann.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf schnellstmöglich, spätestens bis Montag, den 31.08.2020 an der Neubergschule an. Sie erhalten spätestens in der ersten Schulwoche eine Rückmeldung, ob Ihr Kind an der zusätzlichen Betreuung unter Pandemiebedingungen teilnehmen kann oder nicht.

In der ersten Schulwoche vom 14. bis 18. September 2020 wird das bisherige Angebot der Betreuung unter Pandemiebedingungen (wie vor den Sommerferien) fortgesetzt. Die Neuregelung greift dann ab dem 21. September 2020 für ein Schuljahr.

Viele Vorgaben für den Schul- und Betreuungsbetrieb sind von Landesseite noch nicht abschließend geklärt, die aktuelle „Corona-Verordnung Schule“ tritt am 13.09.20 außer Kraft. Eventuelle Regelungsänderungen müssen nach Bekanntgabe ggfs. noch umgesetzt werden. Das Formular für die Gesundheitsbestätigung wird derzeit durch das Kultusministerium überarbeitet. Sobald das aktualisierte Formular vorliegt, wird es hier eingestellt.

Hier finden Sie die erforderlichen Formulare:

Elternbrief NBS GTS mit zusätzl. Betreuung unter Pandemiebedingungen, 5.8.2020; Anmeldeformular Betreuung Neubergschule 20-21, 5.8.2020; Arbeitgeberbestätigung Neubergschule, 5.8.2020

Regelung für unsere neuen Erstklässler: Die Stadt Neckarsulm hat festgelegt, dass die angemeldeten neuen Erstklässler in der letzten Ferienwoche (7.9. – 11.9.2020) betreut werden. Die Betreuung in der ersten Schulwoche war seither ein freiwilliges Angebot der Stadt Neckarsulm, das unter den derzeitigen Bedingungen in diesem Jahr so leider nicht umgesetzt werden kann. Deshalb sind die bisherigen Anmeldungen für die Betreuung in der ersten Schulwoche (14.9. -18.9.2020) ungültig. Bei Betreuungsbedarf melden Sie Ihr Kind bitte erneut an (Formulare siehe oben).

Hier eine ausführliche Elterninformation des Amts für Bildung und Soziales Neckarsulm: Elterninformation Grundschulen, Schuljahr 20-21, 27.7.20

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Hygienevorschriften 

  • Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist weiterhin besonders wichtig. Bitte besprechen Sie unbedingt mit Ihrem Kind die Regeln, auch wenn die Abstandsgebote für die Kinder in den Grundschulen aufgehoben sind! Wir wollen schließlich nicht, dass wegen der sog. „Zweiten Welle“ die Neubergschule erneut geschlossen werden muss.
  • Vorgehensweise beim Auftreten von Krankheiten: Wesentlich ist, dass ausschließlich gesunde Kinder ohne Symptome von COVID-19 in die Schule bzw. zur Betreuung kommen.  Treten in der Familie Erkrankungen auf, müssen die (kranken) Kinder zu Hause bleiben. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, die Situation zu beurteilen. Schülerinnen und Schüler, die in der Schule erkennbare Symptome (auch leichtes Fieber, Erkältungsanzeichen, Atemnot) aufweisen, müssen umgehend nach Hause geschickt werden. Sie sollten im eigenen Interesse eine Ärztin/einen Arzt kontaktieren. (Quelle: Unfallkasse Baden-Württemberg UKBW)

Sonstiges

  • Schulsozialarbeit: Falls Sie eine Beratung durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Zeidler wünschen, können Sie ihr eine E-Mail schreiben oder über die zentrale städtische Rufnummer eine Nachricht zukommen lassen. Telefon: 0162 29 80 709; E-Mail: anne.zeidler@neckarsulm.de
  • Unter „Infos für Eltern und Kinder“ finden Sie außerdem viele Bewegungs-, Spiel- und Kreativangebote sowie Online-Lernangebote, nicht nur geeignet in Corona-Zeiten! Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit insbesondere auf die „Anton-App“ legen.
  • Sehr informativ und gut gemacht ist die Informationsbroschüre des Bundesamts für Bevölkerungsschutzes und Katastrophenhilfe: Tipps für Eltern des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe – Download PDF
  • Der Kreisverband Heilbronn des Deutschen Kinderschutzbundes informiert, dass die Eltern-Hotline täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr unter der Nummer 016 289 877 68 erreichbar ist.
  • Es gibt eine gemeinsame Corona-Hotline der SLK-Kliniken und der Gesundheitsämter Stadt Heilbronn und Landkreis Heilbronn bei Fragen oder konkreten Verdachtsfällen: Tel. 07131 4933333 täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
  • Eine Zusammenstellung von Tipps und Hinweisen der Schulpsychologie zum Umgang mit der derzeitigen (Lern-)Situation im häuslichen Umfeld finden Sie auf der Webseite des ZSL: https://zsl.kultus-bw.de/,Lde/Startseite/service/nachrichten
  • Die Evangelische Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum einen Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein wird. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind dabei gewahrt. Der Chat ist online erreichbar über die Links: https://www.kirche-und-religionsunterricht.de/ sowie https://www.ptz-rpi.de/

Bleiben Sie gesund!

Chips für die Mensa (Schuljahr 2020/21)

Wenn Sie für Ihr Kind Chips für die Mensa kaufen wollen (5 Euro), können Sie die Chips ab dem 7.9.2020 gerne nach vorheriger telefonischer Absprache bei Frau Schmidt im Sekretariat abholen.

Zu Fuß zur Neubergschule

Wir freuen uns schon sehr auf die Wiederaufnahme des Schulbetriebs an der Neubergschule! Hoffentlich kommen dann wieder viele Kinder zu Fuß zur Neubergschule. Hinweise zu unserer Aktion Zu Fuß zur Neubergschule“ siehe unter „Infos für Eltern und Kinder“. Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Aktion? Kontaktadresse: Elternhaltestelle@gmail.com

Schulfest 50 Jahre Neubergschule

Und noch eine gute Nachricht: Im Jubiläumsjahr der Stadt Neckarsulm feiern wir am Freitag, 25.6.2021, mit einem großen Schulfest „50 Jahre Neubergschule“! Hoffentlich nicht mehr „unter Pandemiebedingungen“!

Unser pädagogisches Leitbild

An der Neubergschule wollen wir Bildung, Wissen und Erziehung vermitteln.
Wir fördern und fordern die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit, wobei wir die unterschiedlichen Begabungen berücksichtigen.
Wir sind Teil einer Gemeinschaft. Deshalb respektieren wir uns gegenseitig und gehen vertrauensvoll und gewaltfrei miteinander um.

Profile der Neubergschule

  • Leitbild der Neubergschule
  • Ganztagsschule in Wahlform
  • Ergänzende Betreuung („Kernzeitbetreuung“)
  • Schulsozialarbeit
  • Pausenengel
  • Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst Heilbronn
  • Schwerpunkt Sprachförderung („VKL“)
  • Sprachförderung mit Lehrkräften der „aim“ Heilbronn (in allen Klassen)
  • 12 Jahre Wahrnehmungsförderung für Kinder der Klassen 1 und 2 (bis Juli 2019)
  • Kurse für lese- und/oder rechtschreibschwache Kinder (LRS) sowie für rechenschwache Kinder (Dyskalkulie)
  • Ehrenamtliches Lesepaten-Projekt (vor allem für Kinder der Klassenstufe 2)

Profile der Neubergschule

  • Hector-Kinderakademie (bis Juli 2015)
  • Forscherlabor
  • Methodenhaus
  • Pädagogische Abende
  • 3 Jahre Samstagsschule (bis Juli 2012)
  • Beratung „Hochbegabung“
  • Beratung „ADH/S“
  • Kooperation mit der Astrid-Lindgren-Schule
  • Singen–Bewegen–Sprechen „SBS“ in den Klassen 1 und 2 (bis 31.7.2018)
  • Kooperation mit der Mediathek Neckarsulm
  • Kooperation mit der Volkshochschule Neckarsulm
  • Kooperation mit der Neckarsulmer Sportunion (FSJ)
  • Türkischer muttersprachlicher Unterricht (für Kl. 2 – 4)

Wir sind offen für Inklusion. Einige Kinder haben wir bereits „inklusiv“ bzw. „integrativ“ beschult.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Rektor Hans Peter Brugger